Internationale Gebärdensprache-Spezialkurs: Umgang mit staatlichen Einrichtungen (z.B. Ämter, Gerichte, Behörden)

Beginn:
Sa., 21. Apr 2018
Ende:
So., 22. Apr 2018
Anmelde​schluss:
zuletzt aktualisiert:
20. Feb 2018
Kurs-Nr.:
MG-ISL-W18-4
Preis:
79,00 EUR
Ort:
Bornheimer Landstraße 48, 60316 Frankfurt
Gruppe:
keine Angabe
Diesen Kurs buchen
Level:
keine Angabe
Freie Plätze:
9 von 15
Trainer:
Datum Beginn Ende Dauer Raum
21. Apr 201814:3018:30
22. Apr 201811:0015:00

Beschreibung

Informationen zur Internationalen Gebärdensprache

Internationale Gebärdensprache ist eine visuell wahrnehmbare und manuell produzierte natürliche Sprache, die insbesondere von gehörlosen und schwerhörigen Menschen (Reisenden und Migranten) zur Kommunikation genutzt wird.

IS-Kenntnisse
 
Die Mindestvoraussetzung für die Teilnahme am Spezialkurs ist, dass Sie an einem Gebärdensprachkurs für International Sign teilgenommen haben. Er ist geeignet für alle mit fundierten DGS-Kenntnissen, die beruflich und/oder privat mit Gebärdensprache zu tun haben und für DolmetscherInnen für Gebärdensprache.

Kursdauer

Dieser Spezialkurs findet am Wochenende statt

Kursinhalt
 
- Unterschiede zwischen Deutscher Gebärdensprache und International Sign
- Befragung für Flüchtlinge (z.B.: Herkunft; Schulbesuch/Beruf; Motivation für die Ausreise; etc.)
- Kontrastive Darstellungen der Grammatik 
- Dialogübungen über Alltagssituationen in International Sign
- Gebärdenvideo(s) von ausländischen Gehörlosen
- Gruppenarbeiten in International Sign
- Diskussion/Fragen

Wo
DGS-Fabrik-Schulungsraum, Bornheimer Landstr. 48 (Nähe Merianplatz und Friedberger Platz in Frankfurt
(U-Bahnstation: U4 Merianplatz / Straßenbahn: 12 oder 18 Friedberger Platz)

Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 79 Euro


Diesen Kurs buchen: Internationale Gebärdensprache-Spezialkurs: Umgang mit staatlichen Einrichtungen (z.B. Ämter, Gerichte, Behörden)

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

* notwendige Angaben

Kategorie